Schöner als man denkt

Mit dem Thema „Schönheit“ ist man mehr oder minder, direkter oder indirekter, bewusster oder unbewusster jeden Tag konfrontiert. Zahlreiche mit dem Computer verschönerte Models strahlen von Werbeplakaten und suggerieren eine natürliche Schönheit, die in der Form gar nicht existiert. Werbespots verschiedener großer Markenkonzerne versprechen jugendliche Schönheit durch die Nutzung der einzigartigen Anti-Aging-Creme mit innovativen Inhaltsstoffen. Die Medien definieren damit nicht nur, was schön ist, sondern bringen Menschen häufig auch dazu, sich mit ihrem Äußeren mehr oder weniger kritisch auseinanderzusetzen.

Wie fair kann die Auseinandersetzung mit dem eigenen Äußeren sein, wenn das, was auf manipulierten Fotos zu sehen ist, zum Maßstab für natürliche Schönheit wird? Dass sich Menschen, die von anderen durchaus als sehr attraktiv angesehen werden, nicht besonders schön finden, kann eine der Konsequenzen solcher Bilder sein. Besonders tragisch wird es, wenn ohnehin schon schlanke Frauen mit Diäten beginnen oder der Gang zum Beauty-Doc genauso regelmäßig wird wie der Frisörbesuch.

Am wichtigsten ist allerdings, dass sich jeder selbst schön findet, mit sich selbst im Reinen ist und sich so, wie er ist und aussieht, wohlfühlt. Problematisch ist jedoch, dass viele Menschen selbst ihre größten Kritiker sind. Einige gehen verhältnismäßig leger mit sich und ihrem Äußeren um, andere etwas kritischer und manche sogar vernichtend. Wenn man andere Menschen fragt, wie sie einen selbst sehen, fällt auf, dass ihre Antwort in der Regel deutlich positiver ist als man denkt. Dove hat dies mit einem Experiment eindrucksvoll in folgendem Video dargestellt.

Es ist unheimlich interessant und traurig zugleich, zu sehen, wie sich attraktive Menschen selbst beschreiben und wie weit sie dabei von der Realität entfernt sind. Wie in dem Spot gesagt wird, verbringt man viel zu viel Zeit damit, herauszufinden, was an einem nicht stimmt. Statt sich seinen Stärken bewusst zu sein und diese zu nutzen, gilt der Fokus oftmals den vermeintlichen Schwächen. Außenstehende nehmen ihre Mitmenschen jedoch unfokussiert als Ganzes wahr und bemerken das, was viele selbst als Schwäche definieren, gar nicht. Sollten sie dennoch den einen oder anderen Schwachpunkt am Äußeren des Mitmenschen bemerken, finden sie diesen nicht annähernd so gravierend wie es derjenige selbst tut.

Die Frage, ob man schöner ist als man denkt, haben wahrscheinlich alle Frauen aus dem Spot mit „ja“ beantwortet. Die Augen anderer Menschen sind meist fairer als die eigenen. Diese Fairness sollte man für sich selbst auch annehmen (können). Guten Gewissens darf und soll man sich seiner eigenen Schönheit bewusst sein bzw. werden. Denn man ist nicht nur schön, sondern oftmals auch schöner als man denkt.

Advertisements

10 Gedanken zu “Schöner als man denkt

  1. Ja, das stimmt schon alles. Aber liebe Mädels, ihr müsst auch immer daran denken, dass auch diese Werbekampagne von Dove sich ausschließlich mit dem Äußeren der Frau beschäftigt. Natürlich machen sie das sehr positiv und das ist das Gute daran. Aber eigentlich bräuchten wir eine Werbekampagne, die das Innere der Frau darstellt, dass Frauen sich DA AUCH unterschätzen… Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Frauen es gibt, die wahre Künstlerinnen sind und in der Realität einfach nur Hausfrau und Mutter, die sich den ganzen Tag nur Gedanken darum macht, ob sie schön genug ist – das kann nicht sein! Wir müssen in unser Inneres gucken, auf das, was wir hervorbringen, daraus schöpft man mehr Respekt, Anerkennung und Akzeptanz für sich selbst und von außen.

    Gefällt mir

    1. Durch die unaufhörliche Beschäftigung mit seinem Äußeren unterdrückt man sich auch irgendwo selbst. Die wenigsten haben nach einer kritischen Betrachtung ein größeres Selbstbewusstsein als vorher. Dass die wirkliche Leistung und im Grunde auch die wirkliche Schönheit von innen kommt, sagen zwar viele, leben aber wenige.

      Gefällt mir

  2. Ja das mag sein, aber es ist ja auch nicht immer einfach, wenn man sieht, wie die äußerlichen Einflüsse jeden Tag auf uns alle einschießen…
    Ich find das Video von Dove auch schön, da gab es doch auch mal noch ne andere Kampagne? Aber – es ist und bleibt – Werbung! Die suggerieren soll.
    So lange die Medien magersüchtige Modells, total überschminkte Frauen etc. uns als „schön“ vorgaukeln, um so schlimmer wird es. Angebot und Nachfrage. Wenn ich sehe, was es teilweise schon für Portrait/Fashionfotografie gibt, könnte ich manchmal (sorry) nur noch kotzen. Aber es wird als schön befunden, weil die Werbung vorher ihr Gutes getan hat.
    Sprich, aus dem fehlenden Selbstbewusstsein wird hier meiner Meinung nach noch viel zu viel „Missbrauch“ betrieben, anstatt diese Menschen wirklich in ihrer Schönheit zu zeigen.
    Die Dove-Kampagne find ich toll, ohne Frage. Doch leider denke ich, spielen hier der Erfolg, verbunden mit der Kampagne dem Unternehmen eine größere Rolle…ist halt auch Angebot und Nachfrage…
    Schönheit kommt immer von innen. Und vor allem – „aus den Augen“!

    Gefällt mir

    1. Ich denke auch, dass Schönheit von innen kommt. Am Ende ist und bleibt es sicherlich Werbung, aber es ist zumindest Werbung im positiven Sinn. Super fand ich, als Dove Fernsehwerbung für ihre Produkte mit Frauen gemacht hat, die nicht magersüchtig oder dürr, sondern normal, griffig oder etwas molliger waren. Es sollte natürlich ein Produkt bewerben, suggerierte aber auch, dass man mit jeder Figur das Recht hat, sich in seiner Haut wohlzufühlen.

      Gefällt mir

      1. Ja genau. Diese Werbung meinte ich auch. :)
        Ich werde sehr oft belächelt, wenn ich Frauen mit Kurven toll finde :D
        Aber hey mal ehrlich – eine Frau muss doch Kurven haben und nicht nur Knochen ;)
        Was man hoffentlich Gutes aus der Werbung ankurbeln kann, dass dadurch die Industrie auch umdenkt und in Zukunft nicht nur S und XS Größen in die Läden bringt! Aber ob das wirklich klappt? Aber auf jeden Fall ein erster, positiver Schritt!! Der gut ist!

        Gefällt mir

  3. ich habe mich selber lange so kritisch betrachtet, bis ich mich selber hässlich fand. menschen, die mit sich selbst zufrieden sind, strahlen das auch aus. das macht sie attraktiv!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s