Peter-Pan-Syndrom beim Kleiderkauf

Blumenkleider Ich trage am liebsten dunkle Kleidung, bevorzugt schwarz. Das hat zwei Gründe: zum einen ziehe ich durch mein Äußeres nur sehr ungerne Aufmerksamkeit auf mich und gehe lieber schlicht gekleidet unauffällig in der Masse unter, zum anderen habe ich leider überhaupt kein Gespür für Mode. Farben zu kombinieren, überfordert mich. Wenn dann noch Muster ins Spiel kommen, ist das mein persönlicher Super-GAU. Mit einer Ausnahme: Blumenkleider. Die haben nämlich den praktischen Nebeneffekt, dass ich nicht zwei oder mehr Kleidungsstücke kombinieren muss. Blumenkleider sind natürlich nicht unbedingt schlicht, aber da ich sie fast ausschließlich im Sommer trage, falle ich in der Masse kaum auf.

Meiner Erfahrung nach mögen die meisten Männer Blumenkleider nicht. Vom Modell „Ist das Umstandsmode? Sieht so aus“ bis „Seit Neuestem Putzfrauenstyle, ja?“ hatte ich so ziemlich alles im Schrank. Ja, ganz richtig, „hatte“. Denn irgendwann überkam mich der „Ich habe ab sofort einen Kleiderschrank mit wahnsinnig erwachsenen Klamotten“-Wahn. Und so flogen die Blumenkleider raus. Ungläubig starrte man mich an. „Ja, gut, nicht alle“, gab ich kleinlaut zu. „Aber viele!“, schob ich ein bisschen stolz (und noch etwas trauernd) hinterher.

Mein Ausmist-Wahn lag schon einige Monate zurück, als ich kürzlich zu H&M ging und nach Kapuzenpullis schaute, die aktuell um 10 Euro reduziert sein sollten. Ich wurde jedoch nicht fündig und wollte den Laden gerade verlassen, als meine Augen ans Hirn funkten: „BLUMENKLEID! BLUMENKLEID!“ Mein Hirn, die alte Petze, gab es sofort an meine Beine weiter. Und so stand ich eine halbe Minute später in der Umkleide. Nostalgie machte sich breit, als ich mich im Spiegel bewunderte. „Ich kann doch nicht schon wieder…“, dachte ich. „Und wie du kannst“, flüsterte mein stark beschädigtes Modegespür. „Ich will es doch auch, oder was?“, führte ich meinen inneren Monolog fort, als mich die Kassiererin unterbrach. „15 Euro bitte.“

Zuhause angekommen, blickte ich mit einem leicht schlechten Gewissen seufzend auf das Kleid. Die Sünde musste ich meinem persönlichen Modeberater beichten.

„Ich war einkaufen. Ein Blumenkleid, schon wieder. Wann werde ich endlich erwachsen?“

„Hoffentlich gar nicht :) ‚Eigenheiten‘ immer beibehalten! Aber das Kleid möchte ich trotzdem noch sehen.“

Ich schickte ihm ein Bild.

„Schaut stark aus, steht dir!“, war sein motivierendes Urteil.

Dann kann der Sommer ja kommen. Vielleicht wird es nächstes Jahr was mit der modischen Volljährigkeit. Oder auch nicht.

(Das grüne Kleid, unten rechts im Bild, ist übrigens das „Ist das Umstandsmode? Sieht so aus“-Kleid. Das schwarze ist das kürzlich bei H&M erstandene Kleid.)

Advertisements

12 Gedanken zu “Peter-Pan-Syndrom beim Kleiderkauf

  1. Ohh, ich bin froh, dass es nicht nur mir so geht :D
    Allerdings sehe ich diese Kleider immer und kaufe sie dann doch nicht, weil ich denke, es wäre noch immer zu ‚auffällig‘ für mich x)

    Das schwarze Kleid sieht übrigens, soweit man das erkennen kann, wirklich sehr hübsch aus :3

    Gefällt 1 Person

  2. Hmmm, kenne ich…
    Das mit den Blumenkleidern zwar nicht (viel zu auffällig für mich und außerdem sieht man dann ja meine ekelerregenden Beine, bäää), aber den Rest.
    Wie lange will ich schon einen eleganten, erwachsenen Kleidungsstil kultivieren… Und dann siehts doch wieder aus wie… Sack. Abgewetzt. Schmuddliges Dorfkind. Soifz.

    Gefällt 1 Person

  3. Das mit dem Wunsch nach einem erwachsenen Kleiderstil kann ich dermaßen nachvollziehen… ich hatte mal begonnen… und nun gehe ich doch wieder mit Jeans, Turnschuhen und Kapuzenpulli in die Vorlesungen…. die Blazer lassen traurig die Knöpfe hängen… was soll´s?! ;)

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s