Realität mit Sahne (ein neuer Blog) – und ganz viel Urlaub

Der geplante Italien-Roadtrip hat sich aus finanziellen Gründen leider zerschlagen. Aber der Urlaub selbst hat sich nicht zerschlagen, ganz im Gegenteil, der rückt immer näher.

Kommende Woche geht es für drei Tage nach Wien, direkt im Anschluss für vier nach Prag. Wer also Tipps hat, was man sich unbedingt ansehen bzw. erleben muss: her damit! Alles, was bereits kompromisslos feststeht, sind der Wiener Zoo (die haben nämlich einen Panda!) und das Schloss Schönbrunn (ist quasi direkt neben dem Hotel).

Gestern haben wir außerdem einen weiteren Urlaub gebucht, nämlich – Trommelwirbel! – drei Wochen Kaaaaaribik! Und zwar über Weihnachten, jawoll! Während ihr euch Heiligabend alle den Arsch abfriert, werde ich meinen in der Sonne unter Palmen braten. Viel besser ist aber: erstmals im Bikini und erstmals mit Sixpack.

Aus dieser Situation ist nämlich die Sixpack-Challenge erwachsen. Und es ist mir ernst, ich ziehe das durch! Allerdings kenne ich mich. Wenn ich nur mir selbst Rechenschaft ablegen muss, neige ich dazu, mich selbst zu belügen und betrügen mir selbst ein zu guter Freund zu sein („ach, das bisschen Schokolade, man muss sich ja auch mal was gönnen“; „ach, man muss ja auch nicht immer zum Sport, letzte Woche hatte man zwar auch schon keine Lust, aber man muss ja auch einfach mal tun, worauf man Lust hat, sowas wie Schokolade essen zum Beispiel“). Nein, alleine funktioniert das einfach nicht. Deshalb wird das öffentlich gemacht. Und zwar auf diesem Blog:

https://realitaetmitsahne.wordpress.com/

Hier werde ich nicht nur über Ergebnisse bzw. Zwischenstände berichten, sondern auch über den Sport, ein paar Tricks, Rezepte, meine Fitbit und alles, was sonst noch mit dem Thema „Ernährung, Sport & Sixpack“ zusammenhängt. Wer folgen, motivieren, den Zeigefinger heben, sich belustigen oder anderes tun möchte, der darf das gerne tun. ;)

Advertisements

16 Gedanken zu “Realität mit Sahne (ein neuer Blog) – und ganz viel Urlaub

  1. zb:

    Stephansdom
    Wien Wahrzeichen

    Erreichbarkeit:
    U-Bahn U1 und U3 Station Stephansplatz

    Öffnungszeiten:
    Montag bis Samstag 06.00 – 22.00 Uhr, Sonn- und Feiertag 07.00 – 22.00 Uhr

    Tipp:
    Mit dem Aufzug auf den Nordturm zur Pummerin und die Aussicht über die Innenstadt genießen

    Gefällt 1 Person

  2. Ich war das letzte Mal vor, ähm, 34 Jahre in Wien. Stimmt nicht, sind nur sieben (aber da habe ich außer dem Hotelzimmer und dem Brüo nix gesehen). Aber als Junge kann ich mich noch verdammt gut an das „Technische Museum“ erinnen. Ich hatte und habe noch nie ein Fabel für Technik – aber dort, dort war das nur spannend, aufregend, klasse, toll, fein … aber wie gesagt …
    Mein Vater wollte immer mal nach Wien ins Hotel Sacher gehen, um dann dort einen Hefekuchen zu bestellen …

    Gefällt mir

      1. Boa, hartes Programm. Ich les jedenfalls mit. Und vielleicht animiert es mich ja auch etwas … aber Sixpack kann ich vergessen, bin – ärztlich attestiert – nicht der Typ für sowas.

        Gefällt mir

      1. Weil der Konsum in diesen Massen ungesund ist. Ich verbiete es ja nicht ganz, aber reduziere es stark, z. B. auf ein Glas am Tag. Oder auf die Regel: „Nur, wenn man ausgeht.“ Da bin ich mir noch nicht sicher.

        Gefällt mir

  3. Kaufe Dir einen Wien-Führer. Da stehen immer gute Tipps drinnen.
    Als Wiener kann ich Dir nur empfehlen durch die Innenstadt zu flanieren und vor allem durch die kleinen Gassen, dort gibt es viel zu entdecken. Wenn Hofeinfahrten offen sind, einfach hineingehen.
    Besonders gerne habe ich das Viertel um die Bäckerstrasse, Sonnenfelsgasse und Schönlaterngasse.
    Ansonsten bin ich gerne bereit, weitere Ratschläge zu geben, dann schreibe mich bitte an

    Gefällt mir

  4. Meine schönsten Wien-Plätze sind der Schönbrunner Garten mit dem Blick auf die Gloriette. Bei Schönwetter würde ich auch empfehlen rauf zu gehen zur Gloriette – von dort gibt es eine schönen Blick auf Wien. Und dann natürlich eine Innenstadtrunde – zum Beispiel vom Stephansplatz über Graben und Kohlmarkt zum Michaelerplatz und weiter über den Heldenplatz bis zur Ringstrasse. Das sind nicht umsonst die Wien-Klassiker. :-)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s