„Das ist nicht sehr kompliziert“…

…sagt Pierre oft, und zwar bei Dingen, die für den Großteil von uns sehr wohl kompliziert sind. Für den begabten Pierre sind andere Dinge kompliziert. Dinge, die mit Menschen zu tun haben. Nähe, gesellschaftliche Konventionen, Menschenmassen. All das kann er nicht mehr beherrschen. Und irgendwie auch nicht verstehen. Menschen sind kompliziert. Warum darf er dem Kunden nicht sagen, dass er eine dicke Nase hat, wenn er doch eine dicke Nase hat? Warum kann er nicht einfach in das Leben anderer Menschen reinplatzen – war doch ganz leicht? Warum darf er sich nicht einfach ins Badezimmer setzen und der schönen Frau beim Duschen zuschauen?

Pierre ist etwas besonderes, das merkt auch Louise schnell. Er ist ehrlich, zuverlässig, treu und will niemandem etwas Böses. Louise ist nicht in dieser Art besonders. Sie ist „normal“, hat ihren Mann viel zu früh verloren, ist Mutter von zwei Kindern und kämpft bärenstark um ihre Existenz. Pierre passt überhaupt nicht in ihr Leben. Denkt sie.

Doch dann kommt so etwas wie Liebe dazwischen. Sie ist anders als die übliche Liebe, wie wir sie zwischen Mann und Frau kennen, sie ist etwas besonderes. So wie Pierre. Sie ist nicht normal, ohne das als Gut oder Schlecht zu deklarieren, sie ist einfach anders und besonders. Pierre liebt auf seine Art – und die ist herzzerreißend schön.

Und na klar, auch hier geht es nicht reibungslos, auch hier verliert man sich irgendwie. Bis jemand kommt und Pierre erklärt, dass man für das, was man liebt, kämpfen muss – und das eigentlich nicht sehr kompliziert ist. Man muss nur über seinen Schatten springen.

Er springt und macht Louise eine außergewöhnliche Liebeserklärung, durchzogen von Rationalität, aber perfekt auf ihre Bedürfnisse abgestimmt. „Wenn du da bist, bin ich da“, fasst Pierre am Ende zusammen. Und wenn sich zwei Menschen lieben, sollten sie zusammen sein.

Das ist nicht sehr kompliziert. Wirklich nicht.

Liebhaber französischer Filme sowie Liebhaber tiefgründiger, humorvoller Filme, die nicht den Mainstream, sondern Herz und Verstand bedienen, verpassen etwas, wenn sie diesen Film ungeachtet liegen lassen. Einfach einschalten, das ist nicht sehr kompliziert.

Zum Trailer.

 

Advertisements

3 Gedanken zu “„Das ist nicht sehr kompliziert“…

  1. Französische Filme geben immer eine Wärme und Liebe ab, welche die Produktionen besonders machen. Ich versuche gerade dem Trailer zu entnehmen, ob es sich bei Pierre um Autismus oder Asperger handelt. Was es nun sei, ich bin jedenfalls vom Trailer und deinem Beitrag begeistert. Dankeschön!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s