Vergiss nie, wo du hingehörst

»Vergiss nie, wo du hingehörst«, sagte Anna.
»Nie und nimmer, für uns Roboter ist das lebenswichtig, wie könnte ich das? Denn nur an dem Ort, wo du hingehörst, bekommst du die Inputs und Updates, die dein Leben prägen, alles was du bist, alles was dich ausmacht. Ist das einmal weg, verlierst du dein angeeignetes Wissen, dein Zuhause und deine Identität.«
»Weißt du was, M50_NR_178? Bei manchen Menschen wäre ein Rücksetzen echt ein Segen«, sagte Anna und legte gespannt die Augenbrauen quer.
»Ach, ihr Menschen, ihr denkt immer so herrlich pauschal. Aber täusche dich nicht, das wäre der Raub der Erinnerung und das Ende der Zukunft.«
»Schau mich nicht so an, ich meinte ja nur – ehrlich, bei manchen Leuten wäre das doch echt egal.«
»Das wünsche ich nicht einmal meinem ärgsten Feind, aber, was kümmert es mich?
Ich bin nur auf der Durchreise und ich weiß ja, wo ich hingehöre.
Der Text ist von Manfred. Er besitzt keinen eigenen Blog, sondern „nur“ einen Twitteraccount. Da er jedoch Lust auf eine Teilnahme beim Schreibprojekt 9+1 hat, veröffentliche ich seine Beiträge gerne auf meinem Blog.
Manfred ist in der zweiten Lebeshälfte zu Hause, schreibt seit einiger Zeit und hat jede Menge Fantasie im Blut. Aber das konntet ihr ja gerade lesen. :-)
Advertisements

Ein Gedanke zu “Vergiss nie, wo du hingehörst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s