Berufung

Mir ging es nie um Ruhm und Ehre, sondern immer um Menschen. Ich wollte helfen, indem ich heile. Ich hatte Pläne und Träume, war voller Tatendrang und Leidenschaft, wollte tun, wozu ich mich berufen fühlte und war fest entschlossen, die Welt von HIV zu befreien, von Malaria, multipler Sklerose und anderen grausamen Erkrankungen. Ich war bereit, mein Leben darauf auszurichten und bei meinen persönlichen Bedürfnissen zurückzustecken. Und ich schwöre bei Gott, ich tat, was ich konnte – tagein, tagaus. Doch das allein reichte nicht. Am Ende entschied der Numerus Clausus, dass ich kein Arzt wurde. Eine bloße Zahl, der jede Aussagekraft fehlt. Es gibt noch immer kein Gegenmittel für HIV.

Vielleicht wegen einer einzigen Zahl.

Der Text entstand im Rahmen des Schreibprojekts 9+1. Der vorgegebene Satz war „Doch das allein reichte nicht.“

Advertisements

3 Gedanken zu “Berufung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s