Ein Angsthase wächst über sich hinaus, Teil 4

Und mit der Zeit machte es sogar richtig Spaß, sich nochmal einzusauen wie ein Kind. Zu Teil 1, Teil 2 und Teil 3. Die Calderen, die wir langlaufen, sind Krater, die durch Ausbrüche des Vulkans geformt wurden. Der Montagne Pelée ist kein Vulkan, wie man ihn sich klassischer Weise vorstellt, d. h. man schaut nicht … Mehr Ein Angsthase wächst über sich hinaus, Teil 4

Ein Angsthase wächst über sich hinaus, Teil 2

Das hier war kein Wandern, das war heftiger als alles, was ich erwartet hatte. Zu Teil 1. Wir fuhren und fuhren und fuhren und fuhren. Es ging immer weiter bergauf. So steil, dass ich schon fast Sorge hatte, wir würden gleich einen Purzelbaum rückwärts machen (das stelle ich mir im Twingo nicht besonders lustig vor). … Mehr Ein Angsthase wächst über sich hinaus, Teil 2

Ein Discofox auf „Stille Nacht, heilige Nacht“

Martinique ist vielleicht das einzige Fleckchen Erde, auf dem man sich beim Hören von Adelles „Hello“ nicht gleich den Strick nehmen möchte. Das Wetter ist heute einfach fabelhaft, meine Füße werden vom weichen Sand liebkost, meine Haut von der warmen Sonne gestreichelt und mein Näschen von einer leichten Brise erfrischt. Manchmal blinzle ich in den … Mehr Ein Discofox auf „Stille Nacht, heilige Nacht“

Wien/Prag, Tag 7 – Can I have a cock?

Unser letzter Tag in Prag beginnt früh. Wir haben inzwischen alles „Wichtige“ gesehen und planten, uns heute den äußeren sowie den südlichen Teil des Prager Zentrums anzusehen. Daher führte unser erster Weg über den Charles Square zum botanischen Garten – jedenfalls war dieser Fleck auf unserer Karte als botanischer Garten eingetragen. In Wirklichkeit handelte es … Mehr Wien/Prag, Tag 7 – Can I have a cock?

Wien/Prag, Tag 6 – Wie die Katholikin das Weihwasser verschmähte

Wir sprangen schon sehr früh aus den Federn – nicht, weil wir es gemusst hätten, sondern weil wir es wollten. Touristische Massenaufläufe stehen nicht gerade auf Platz 1 der Liste mit Dingen, die wir im Urlaub ganz besonders mögen. Deshalb eröffneten wir an diesem Morgen das Frühstückbuffet und konnten anschließend fast alleine durch das Judenviertel … Mehr Wien/Prag, Tag 6 – Wie die Katholikin das Weihwasser verschmähte

Wien/Prag, Tag 5 – Auf historischen Spuren

Der erste Morgen in Prag – oh, ich bin ja so gespannt, wie das Frühstücksbuffet ausfallen wird. Haben sie diesmal Croissants? Nope, haben sie natürlich nicht. Dafür haben sie aber jeden Morgen andere süße Leckereien. Kuchen (werde nie verstehen, warum es Kuchen beim Frühstücksbuffet gibt, werde das aber stets begrüßen) und Berliner. Mhm, ja, hier … Mehr Wien/Prag, Tag 5 – Auf historischen Spuren